Spenden und Ehrenamt

Ehrenamtlich Freude bringen und ein wenig Zeit verschenken

Die Zusammenarbeit der Ehrenamtlichen und der hauptberuflichen MitarbeiterInnen basiert auf dem gemeinsamen Bemühen um das Wohl und die Würde der alten Menschen. Gegenseitige Offenheit und Akzeptanz sind mitentscheidend für eine vertrauensvolle Atmosphäre und den achtsamen Umgang unter allen Beteiligten.
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie als ehrenamtliche(n) Helfer(in) gewinnen können und wenn Sie unseren Bewohnern ein großzügiges und äußerst wertvolles Geschenk machen möchten: Ihre Zeit!

DAS EHRENAMT
Schafft euch ein Nebenamt, ein unsichtbares,
womöglich ein geheimes Nebenamt!

Tut die Augen auf und suchet,
wo ein Mensch ein bisschen Zeit,
ein bisschen Teilnahme, ein bisschen Fürsorge braucht.

Vielleicht ist es ein Einsamer, ein Verbitterter,
ein Kranker, ein Ungeschickter,
dem du etwas sein kannst.
Vielleicht ist es ein Greis, vielleicht ein Kind.

Darum suche, ob sich nicht eine Anlage für dein Menschentum findet!
Lass dich nicht abschrecken, wenn du warten oder experimentieren musst!
Auch auf Enttäuschungen sei gefasst!

Aber lass dir ein Nebenamt, indem du dich als Mensch
an Menschen ausgibst, nicht entgehen!
Es ist dir eines bestimmt, wenn du es richtig willst.

(Albert Schweitzer)

Eine Bewohnerin genießt die Zeit beim Pony im Garten.
Ihre Ansprechpartnerin für ehrenamtliches Engagement im Seniorencentrum St. Raphael
  • Diana Zetzmann
    Leitung Sozialer Dienst